Hinterdorf 5
9217 Neukirch a.d. Thur

www.ingwersirup.ch

   Tel. 071 642 10 28
Mob. 077 470 54 65

© 2019 by INGWERSIRUP

INGWERSIRUP
Der Ingwer

 

Botanisch: Zingiber officinale


Die Heimat der Ingwerpflanze ist nicht sicher bekannt. Möglicherweise hat sie ihren Ursprung auf den Pazifischen Inseln. Die Pflanze wird über 1m hoch. Das schilfartige Gewächs hat lange schmale Blätter und bildet einen Blütenstand mit gelb-roten Blüten. Sie liebt schattige Standorte und wächst im feuchtwarmen Klima. Ingwerpflanzen vermehrt man in Plantagen, durch das Teilen und Setzen ausgesuchter Wurzelknollen. Nach 8 bis 10 Monaten können die verzweigten Knollen geerntet werden. Heute finden wir die Ingwerwurzel vorwiegend in China, Taiwan, Indien, Nigeria, Australien und den westindischen Inseln.


Der Geruch des Ingwers ist angenehm aromatisch, sein Geschmack ist brennend scharf und würzig. Er zählt heute zu den bekanntesten Küchengewürzen. Für viele Gerichte und Curry ist Ingwer unentbehrlich. Er passt hervorragend zu Geflügel und Lamm sowie Fisch und Meeresfrüchten. Ebenfalls Chutneys, Saucen, Kuchen und Gebäck werden mit frischem oder gemahlenem Ingwer verfeinert. Immer häufiger wird er in Getränken verwendet. Als aromatisierende Beigabe für Tee, Kaffee oder Fruchtsaft ist Ingwer sehr bekömmlich.

In Süd- und Ostasien wird die Ingwerpflanze schon seit langer Zeit als Gewürz und Heilmittel eingesetzt. Dem Ingwerwurzelstock werden entzündungshemmende sowie anregende Effekte auf die Magensaft-, Speichel- und Gallenbildung, wie auch der Darmfunktion zugesprochen. Er wird daher in der asiatischen Alternativmedizin traditionell zur Behandlung von Rheuma, Muskelschmerzen und Erkältungen verordnet.‚Äč